TECHNOLOGIE
GUT GERÜSTET IN DIE ZUKUNFT
TECHNOLOGIE, INNOVATION, SERVICE UND LEISTUNG

Das gelungene Zusammenspiel dieser Faktoren untersetzt RIPOLs Erfolg und hat das Unternehmen auf dem europäischen Markt zu einer festen Größe gemacht. Diese Faktoren sind der Motor für nachhaltiges Wachstum, ebenso voran treiben uns jedoch Forschung und Entwicklung und die volle Aufmerksamkeit für die Bedürfnisse unserer Kunden.


Forschung und Entwicklung
FORTWÄHRENDE INNOVATION

Ohne das hochqualifizierte Forscherteam, das mit den Rohstofflieferanten, den Betreibern der Applikationsanlagen und wichtigen nationalen und internationalen Forschungszentren Hand in Hand arbeitet und innovative technische Lösungen zur Erfüllung der Anforderungen unserer Kunden prüft, wäre RIPOLs Erfolg nicht möglich gewesen.

Das Labor ist mit modernsten Geräten einschließlich Salzsprühtest-, QV-, IR-, DSC-, Xenotestgeräten und aller anderen für die mechanischen Prüfungen benötigten Ausrüstung ausgestattet. Jedes Projekt wird mit modernster Software verwaltet. Diese ermöglicht es, alle Eigenschaften des Produkts aufzuzeichnen und den Arbeitsfortschritt im Hinblick auf das Erreichen der Zielstellung zu überwachen.

Mit den Projekten wird ein Expertenteam betraut, das in Zusammenarbeit mit den Mitarbeitern des technischen Kundendiensts von RIPOL nach folgendem wissenschaftlichen Verfahren arbeitet:

  • Analyse der Kundenanforderungen und Finden der Lösung;
  • Bestimmung der Rezeptur und Herstellung des Musters;
  • Prüfung und ggf. weitere Anpassung;
  • Freigabe des Musters durch den Kunden.

Technologie
VON NATUR AUS INTELLIGENT

Um das ambitionierte Ziel „absoluter Qualität“ erreichen zu können, ohne die zur Gewährleistung der vollständigen Kundenzufriedenheit nötige Flexibilität aufzugeben, wurde umfangreich in technisch modernste Maschinen und Geräte sowie in ein voll integriertes IT-System (ERP, Qualitätssicherung, Produktionsfortschritt, Management von technischen und Sicherheitsdatenblättern) investiert.

Die Rohstoffe werden unter Verwendung der Logiken des MRP-Konzeptes bestellt, um die höchstmögliche Gewinnspanne zu erzielen und den Lagerbestand auf ein Mindestmaß zu beschränken.

Bei Eingang wird die gelieferte Ware zuerst mit einem Barcode versehen und danach strengen Qualitätsprüfungen unterzogen. Es werden nur diejenigen Rohstoffe angenommen und in den Computer eingegeben, die den Vorgaben von RIPOL entsprechen. Diese stehen dann zur Entnahme zur Verfügung.

Die Lagermitarbeiter können nur die für die Produktion geplanten und im vorhergehenden Schritt angenommenen Rohstoffe entnehmen.

Jede Wägestation ist mit einem Computer, einem Barcodescanner, einem Etikettendrucker und einer Waage ausgestattet. Alle Geräte sind miteinander und über eine Schnittstelle mit dem System verbunden.
Der Auftrag wird direkt auf dem PC an Bord jedes Kommissionierfahrzeugs angezeigt und nach einer voreingestellten Abfolge bearbeitet. Durch diese computergestützte Kontrolle kann RIPOL Fehler während des Wägeprozesses ausschalten.

Jedes Gebinde, durch einen eindeutigen Barcode gekennzeichnet, wird in Turbo-Mischgeräten gemischt.

Die erhaltenen Vormischungen werden nach der im System eingestellten Abfolge, mit dem die Nachverfolgbarkeit der Produktionschargen gewährleistet ist, mittels modernster Extruder homogenisiert.

Der Schritt der Vermahlung erfolgt in modernsten Mühlen nach der im System vorgegebenen Abfolge, die Korngrößen sind steuerbar. Anschließend werden die Produkte in Kartons oder große Säcke verpackt.

Die verpackten Produkte werden mit Barcode-Etiketten gekennzeichnet und automatisch in ein Lager gebracht. Von dort können sie erst dann entnommen werden, wenn die Abteilung Qualitätssicherung ihre Qualitätskontrollen durchgeführt hat.

Erst nach der Durchführung der in den Kontrolldokumenten für jeden Artikel vorgesehenen gewissenhaften Prüfungen werden die fertigen Produkte zum Transport bereitgestellt.

Die Sendungen werden mittels RF-Terminals bearbeitet. Damit erfolgt die Ausstellung der Transportdokumente, Prüfberichte, der technischen und Sicherheitsdatenblätter komplett automatisiert und menschliche Fehler können ausgeschaltet werden.

 


Logistik
EINE ERFOLGSSTRATEGIE


Um den Anforderungen seiner Kunden nach Just-in-Time–Belieferung gerecht werden zu können, hat RIPOL in seiner Mailänder Anlage ein Lager mit ca. 1 000 Tonnen zertifizierter Produkte in allen möglichen RAL-Tönen und Qualitäten eingerichtet. Sorgfältig ausgewählte, qualifizierte Transportunternehmen garantieren die Auslieferung innerhalb Italiens und beliefern ein Netz von Lagern in Europa, die dann ihrerseits Kunden vor Ort bedienen. Damit gewährleistet RIPOL einen raschen Lieferservice in Europa.